Steherrennen

comments

Chemnitzer Radsporttage vom 01. 09.2017 bis zum 02.09.2017

 

nach erfolgreicher Deutscher Meisterschaft im Straßenradsport im Juni diesen Jahres stehen nun unsere Radsporttage an.

Am 01. und 02.09.2017 führen wir unsere Rennen um das Chemnitzer Rathaus am Freitag Abend und auf der Radrennbahn am Samstag durch.

 

An Freitag stehen Rennen für die Kinder mit den "Fetten Reifen" an, danach starten die Jungen und Mädchen der Klasse U13 in einem Criterium, anschließend fahren die Elite Herren und die Junioren ein Rundstreckenrennen mit Zwischenwertungen aus und zu guter Letzt steht die spannende Dernystaffel der Damen und Herren mit durchaus prominenter Besetzung an.

Am Sonnabend fahren wir die ersten Steherrennen nach erfolgter Bahnsanierung in zwei Läufen, ein Dernyrennen und ein Rennen der Junioren/U19 sowie als Höhepunkt das Rennen mit den "Alten Meistern hinter historischen Maschinen" .

 

Für die Veranstaltung am Freitag fallen keine Kosten für den Eintritt an, für die Veranstaltung am Sonnabend erheben wir eine Zugangsgebühr  i.H. von 10,- € .

Alle Zuschauer, die im offiziellen Helfer T-Shirt der Deutschen Meisterschaft im Straßenradsport 2017 erscheinen, haben freien Eintritt für den Tribünenbereich.

 

Bis es soweit ist, haben wir noch alle Hände voll zu tun und hoffen natürlich, dass das Wetter am Veranstaltungstag mitspielt.

 

Bis zum 01. und 02.09.2017

Sport frei

Thomas Lippold

 

 

comments
 
Am vergangenem Wochenende fand die Deutsche Meisterschaft der Steher in Leipzig mit erfolgreicher Beteiligung von zwei RSV-Schrittmachern statt.
 
Sven Lohse führte seinen Steherneuling Christian Karl vom Dresdner SC 1898 durch den 1. Vorlauf über 40 km und belegte den 6. Platz mit nur einer Runde Rückstand auf den Sieger des Vorlaufes Stefan Schäfer. Damit qualifizierte sich das Gespann Christian Karl / Sven Lohse auf Anhieb einer viel versprechenden Steherkariere für das kleine Finale um Platz 8 bis 16.
Gut erholt vom Vortag und mit viel Selbstvertrauen gingen sie am Finaltag von Startplatz 1 in ihr Rennen. Das kleine Finale wurde zur Triumpffahrt. Beide konnten ihr Rennen souverän von der Spitze aus gestalten und fuhren über 100 Runden (40 km) einen ungefährdeten Sieg heraus.  Gratulation!

Unser zweites Gespann Robert Retschke vom Team Kuota an der Rolle von Holger Ehnert hatte sich für diese nationale Meisterschaft viel vorgenommen. Schließlich mischen sie schon seit Jahren bei den "Ganz Großen" der Steherszene in Europa mit. Beide gewannen  souverän den 2. Vorlauf in einer beachtlichen Zeit von 38.06 min über 40 km und gingen sogar als Favoriten in den Endlauf um den Titel des Deutschen Steher-Meisters 2014. Ebenfalls von Startplatz eins ging unser Gespann in das große Finale über eine Stunde Fahrzeit. Sofort nach dem Start fuhr Robert Retschke, dessen Wurzeln ebenfalls beim RSV Chemnitz liegen, eine knappe halbe Runde dem Rest des Feldes davon. 55 Minuten sahen Robert und "Ehni" wie die sicheren Sieger der Meisterschaft aus.

Doch dann, als das Rennen nur noch 5 Minuten andauerte, begannen die bitteren Kämpe um den Titel. Am Ende mussten Sich Robert Retschke und Holger Ehnert geschlagen geben. Es gewannen in einem spannenden Rennen um die 113. Deutsche Meisterschaft der Steher 2014, Stefan Schäfer mit seinem Schrittmacher Peter Bäuerlein bei gefahrenen 61,25 km.
 
An dieser Stelle gratulieren wir den neuen Deutschen Meistern.
Ebenfalls gratulieren wir unserm Vizemeister Holger Ehnert mit Robert Retschke, die mit dieser Leistung die Qualifikation zur Steher- EM am 30. und 31. August in Forst erkämpft haben.
 
Für die bevorstehende Europameisterschaft wünschen wir Beiden viel Erfolg.
 
 

 

comments

Seite 1 von 4

Go to top