Vor 10 Jahren haben wir das erste Querfeldeinrennen auf dem Gelände um die Chemnitzer Radrennbahn abgehalten.

Alles war noch ziemlich improvisiert, mit Start und Ziel auf dem Zementoval der Radrennbahn und vielleicht 20 Rennteilnehmer im Lizenz und Hobbybereich, ohne Startgeld ohne Bier und ohne einer Roster auf der Hand nach Rennende.

Damals haben wir uns alle endgültig mit dem Crossvirus infiziert, was daraus wurde hat uns die letzten Jahre immer im Dezember begleitet. Seit der belgische Sportbekleidungshersteller Biorarer den Crosssport mit der gleichnamigen Challenge fördert, sind wir mittlerweile zum 9. Male der Gastgeber des Finales dieser Serie.Am 06.12.2015 führten wir nun unser Crossrennen um die Chemnitzer Radrennbahn und den Finallauf der "Biorarer Cross Challenge" durch. Mit viel Arbeit am Samstag und Sonntagsfrüh ging es für viele Vereinsmitglieder los, Streckenaufbau, Streckensicherung, Aufbau der Werbung und die Verpflegungsstellen mussten vorbereitet und zum Rennen besetzt sein.

Bei strahlendem Sonnenschein lieferten sich die Teilnehmer aus 5 Bundesländern und Berlin packende Rennen. So liefen die Kinder der Klassen U11 und U13 einen 2,1 km langen Kurs. Die Klassen ab U15 fuhren einen 3,3 km langen Kurs ab.

CrossChemnitz 6|12|2015

Pünktlich 10 Uhr erfolgte der erste Start und damit war auch unser Nachwuchs auf der Strecke...

Wir waren mit 6 Kindern aus unserem Verein in den Klassen der U11 und der U13 vertreten, bei der in Summe 38 Starterinnen und Starter zum Rennen angetreten sind. Gewonnen hat bei der U11 Fabio Schulz vom RSV Blau-Weiss Meiningen und in der U13 Vincent Hilbert vom Chemnitzer PSV

In der Klasse der Schüler U15 gewann Moritz Kretschy vom RSV 54 Venusberg e.V.. In dieser Klasse waren keine Vereinsmitglieder am Start. Bei dem Lauf der U17 stellten wir mit Constantin Lohse und Richard Wurdinger 2 Fahrer, gewonnen hat Tom Lindner vom ESV Lock Zwickau e.V.

Die Wertung der Damen entschied Yvonne Fiedler vom Schöneberger RV Iduna 1910 e.V. für sich, knapp vor unserer Daniela Storch. Bei den Junioren der U19 gewann Lucas Heiß vom RV Concordia Trieb e.V..

Für viele das heimliche Highlight der Veranstaltung war das Rennen der Senioren. Mit 8 von 22 Startern haben wir hier die meisten Starter eines Vereines gestellt. Gewonnen hat das Rennen Silvio Hauschild vom RSV Bautzen e.V. mit nur 5 sec Vorsprung vor Mario Kober aus unserem Verein. Das Rennen der Elite der Männer gewann Sascha Böhm vom Team Isaac Torgau e.V.. Die beiden RSV Fahrer, Stefan Freudenberg und Donato Bliek bestritten das Rennen über 50 Minuten, wobei Stefan im Rennen den 5. Platz belegte und Donato mit einer Runde Rückstand ins Ziel kam.

Mit 36 Startern hatten wir auch in der Hobbyklasse ein großes Fahrerfeld am Start, zugelassen sind hier neben Crossrädern auch Mountainbikes . Mit Julia Simpel aus Chemnitz hatte sich auch eine Frau dem schweren Kurs im Sportforum gestellt. Gewonnen hat das letzte Rennen des Tages Hans Koch aus Leipzig.

Wir gratulieren allen Gewinnerinnen / Gewinnern sowie allen platzierten und hoffen, dass wir uns im Dezember 2016 zu unserem nächsten Crossrennen in Chemnitz wiedersehen.

Vielen Dank auch unseren Helfern, Sponsoren und dem Sportamt Chemnitz, welche alle zum Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen haben.

Für den Vorstand

Thomas Lippold

 

p.s. den Link zur vollständigen Ergebnisliste findet ihr hier.